Ethisches Lernen

Ausgabe: 4/2016

 

Schülerinnen und Schüler sind heute mit einer Vielzahl von „ethischen Entscheidungen“ konfrontiert. Ethisches Handeln und Entscheiden hängen aber von „ethischem Lernen“ ab. Was sind die Werte, nach denen wir handeln, welche Rolle spielt das Gewissen, wie soll man sich in der Vielzahl der „Sinnangebote“ in unserer Welt zurechtkommen und eigene Wege finden? Wie also kann im Klassenzimmer „ethisch gelernt“ werden und was kann der Religionsunterricht dazu beitragen? 

 

1. – 13. Schuljahr

„Erzähle, Israel!“
Biblisch-theologische Grundlegung des ethischen Lernens anhand des Deuteronomiums


1. – 13. Schuljahr

Ökonomisierung als Problem für das gute Leben
Beherrscht die Ökonomie alle Lebensbereiche?


1. – 13. Schuljahr

Ethisches Lernen im Religionsunterricht
Kritische Urteilsfähigkeit als Bedingung ethischer Kompetenz


1. – 4. Schuljahr

Was soll bei uns gelten?
Empathiefähigkeit einüben, Konflikte gemeinsam bearbeiten


8. – 10. Schuljahr

Was bin ich wert?
Den „Wert eines Menschen“ mit Schülern bestimmen


8. – 10. Schuljahr

Die Stimme hören
Oder: Hilft Gott bei wichtigen Entscheidungen meines Lebens?


8. – 8. Schuljahr

„Das muss jeder für sich selbst entscheiden“
Freiheit und Verantwortung


11. – 13. Schuljahr

„Ich will euch geben, was gerecht ist“
Lohn, Gerechtigkeit und Güte als Leitbegriffe einer Ethik Jesu. Ethische Impulse der Parabel von den Arbeitern im Weinberg


11. – 13. Schuljahr

Gesinnungslose Verantwortung oder verantwortungslose Gesinnung?
Vom Zusammenspiel der alten Gegensätze der Gesinnungs- und Verantwortungsethik


1. – 13. Schuljahr

AV-Medien – Ethisches Lernen
Ich - Du - Wir | Im digitalen Leben kommunizieren | Gedl, Gerechtigkeit, Ökonimie | Anschauungssachen


1. – 13. Schuljahr

Professionalisierung des Religionslehrerberufs
Ein neues Forschungsprojekt